Artikel: Der Sinatra aus Sankt Radegund

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Markus Adelmann

 

Erwin Adelmann „swingt“ sich in die Herzen seines Publikums

Die steirische Musiklandschaft hat einiges zu bieten, und seit Kurzem gehören auch die Sounds der 30er- und 50er-Jahre wieder fix ins Repertoire. Das goldene Zeitalter des Swing und der Big-Band-Musik begeistert Jung und Alt. Erwin Adelmann aus Sankt Radegund nutzte dieses Jahr seine langjährige Liebe zur Musik und diesem Genre und sang sich in die Herzen der Big Band Graz Süd unter der Leitung von Sigi Feigl, wo er mit seiner Professionalität und seiner wunderschönen Stimme als Vokalist nun fix dazu gehört.

„The Best Is Yet To Come“ u.a. Hits singt E. Adelmann.

„Musik ist für mich eine Art der Lebenshilfe, sie drückt für mich Gefühle aus, die man nur mit Worten alleine nicht fassen kann – und wer sich unter die Fittiche des Swing begibt, der lebt positiver und fröhlicher,“ erzählt er. Die Big Band, mit der er am Wochenende des 14. Aprils seinen Debütauftritt feierte, ist jedoch nur eines von mehreren Projekten, an denen der Tenor momentan arbeitet. Neben Gesangsunterricht und einer Jazzausbildung singt er auch noch in zwei Combos. Am Muttertag wird er mit Easy-Listening-Musik und den „Aristoboys“ im Papa Joes zu hören sein, der nächste Termin wird bereits im Juni sein, wenn er wieder mit der Big Band im Grambacher beim Jazzbrunch auftritt. Zahlreiche weitere Termine werden dieses Jahr sicher noch folgen, unter anderem mit der Combo „The Cannonballs“, so Adelmann. „Gute Musik ist wie gesunde Ernährung, man führt sie dem Körper bewusst zu und sorgt für einen langzeitig positiven Effekt“, verrät der gelernte Koch und ehemalige Pächter der „Talstation“ am Fuße des Schöckls. Sein Geheimrezept ist es, die Musik nicht als Hobby oder Beruf, sondern als stetige Begleitung und Quelle der Kraft zu sehen. Wer mehr von Adelmanns Interpretationen von Sinatra, Bublé und Dean Martin hören möchte, informiert sich am besten unter: www.erwinadelmann.com

Quelle: Beitrag von L. Wicha aus der Woche Graz-Umgebung Nord.